Neue Aufgaben für Simone Toszkowski und Bernd Egger

Zwei Stellenwechsel bringen im Sommer Veränderungen im Seelsorgeteam unserer Pfarrei mit sich. Nachdem sie vier Jahre hier in Emsdetten mitgelebt und mitgearbeitet haben, warten auf Simone Toszkowski und Bernd Egger nach den Schulferien neue Aufgaben.

Während Simone Toszkowski die Stelle als Pastoralreferentin in der Pfarrei St. Reinhildis in Hörstel übernimmt, führt es Bernd Egger als Kaplan in die Pfarrei St. Peter in Recklinghausen.

Simone Toszkowski verabschiedet sich von der Pfarrei in den Gottesdiensten am Samstag, 20. Juni, um 17.00 Uhr in St. Marien und am Sonntag, 21. Juni, um 11.00 Uhr in St. Pankratius. Bedingt durch die derzeitige Situation ist die Zahl der Mitfeiernden wie an den anderen Sonntagen auch begrenzt. Leider ist keine anschließende gemeinsame Begegnung möglich.

Die Verabschiedung von Bernd Egger ist noch nicht festgelegt. Darüber wird dann zum gegebenen Zeitpunkt informiert.

Beide haben in diesen vier Jahren deutliche Spuren in der Pfarrei hinterlassen und schauen dankbar auf die Zeit zurück.

Simone Toszkowski war als Pastoralassistentin eingesetzt, das heißt in der Ausbildung zur Pastoralreferentin. Besondere Schwerpunkte waren unter anderem die Begleitung der Erstkommunionkatechese in St. Joseph, die Mitarbeit in der Leiterrunde St. Marien sowie viele Projekte und kreative Aktionen wie die Umsetzung des #kreuzpunktes, das Filmprojekt „Schau mal…“ oder die Begegnung mit einer Gruppe orthodoxer Christen unter dem Motto „Gemeinsam bei Christus“. Zuletzt war sie es, die den YouTube-Kanal der Pfarrei auf den Weg gebracht und begleitet hat.

Neben der Tätigkeit in der Pfarrei nahm auch das Studium der Theologie im Fernkurs seinen Raum ein.

Für Bernd Egger war St. Pankratius die erste Einsatzstelle nach der Priesterweihe. Als Kaplan hat auch er an vielen verschiedenen Punkten gewirkt und Verantwortung übernommen. Seine Schwerpunkte lagen unter anderem im Bereich der Jugendarbeit oder in der Begleitung des Liturgieausschusses. Nicht zuletzt die Feier von Taufen, Trauungen, Ehejubiläen und Beerdigungen haben ihn viele Menschen begegnen lassen.

Auch gemeinsam haben beide in manchen Aktionen das Leben der Pfarrei bereichert. Zu nennen sind hier z.B. die „Ma(h)lzeit“-Gottesdienste sonntags in Herz-Jesu, die Eine-Million-Sterne-Aktion in Zusammenarbeit mit dem Caritas-Verband, die Aktion „Holy-Wins“ als Alternative für Kinder zur Halloween-Party oder das Kirchenkino in der Karwoche.

Ein großes Dankeschön wird Simone Toszkowski und Bernd Egger bei ihrem Abschied begleiten. Sie haben sich sehr intensiv und mit viel Geist und Kreativität in das Leben der Pfarrei eingebracht. Für den Start in die neuen Aufgaben wünschen wir alles Gute und vor allem Gottes Segen.