„Freude ist die einfachste Form der Dankbarkeit“ (Karl Barth)

Wie viel Freude die Leiterrunden unserer Pfarrei in diesen Sommerferien den Kindern- und Jugendlichen bereitet haben, lässt sich vermutlich kaum bemessen. Nach Monaten der Unsicherheit, schwankenden Coronazahlen, immer neuen Coronaschutzverordnungen haben die Leiterrunden vielen Kindern und Jugendlichen in den Sommerferien schöne Stunden beschert, die die Coronapandemie ein wenig in den Hintergrund treten ließen.

Der Arbeitseifer, das Verantwortungsbewusstsein, die akribische Planung der Lager und Ferienfreizeiten vor Ort war und ist beeindruckend. Als Pfarrei können wir stolz auf die Leiter*innen sein, die sich nicht haben unterkriegen lassen. Auf unzähligen Fotos ist die Freude der Kinder und Jugendlichen in den verschiedensten Lagern sichtbar. Ob im Sauerland (Altenfeld, KjG sowie Wormbach, St. Marien), in Österreich (Mariapfarr, Hl. Geist), in Sendenhorst (Hl. Geist) oder hier in Emsdetten bei der Ferienfreizeit vor Ort (Hl. Geist sowie St. Pankratius): Überall fand ein buntes Programm für die Kinder und Jugendlichen statt.

Dafür gilt es Dank zu sagen. Solche Ferienaktionen und Lager in so schwierigen Zeiten durchzuführen, und zusätzlich zur normalen Verantwortung noch die Coronaschutzmaßnahmen zu bedenken, gebührt Anerkennung, Respekt und vor allem Dank.

Danke, dass ihr als Leiterrunden unsere Pfarrei so bereichert – auch in schwierigen Zeiten.