Gute Kooperation heißt die Lösung

„Es tut allen Klassen gut, etwas für die Gemeinschaft zu tun und dafür Zeit zu investieren“, weiß Markus Hachmann, Schulseelsorger der Pfarrei St. Pankratius. Gemeinsam mit Maria Börgel, die als Schulsozialarbeiterin an der Geschwister-Scholl-Schule arbeitet, gestaltet er in diesen Wochen für alle 5. bis 7. Klassen der Schule „Klassengemeinschaftstage“. Kürzlich fand der Klassengemeinschaftstag der Klasse 6b im Pfarrheim an der Marienkirche statt.

Aufgeregt trafen sich die Kinder mit ihren Klassenlehrern Hubertus Jelkmann und Chantal Thomas morgens an der „Arche“, wo sie von Maria Börgel und Markus Hachmann empfangen wurden. Nach einer Vorstellungsrunde und ein paar Abfragen zum Klassenklima starteten die Schülerinnen und Schüler mit verschiedenen kooperativen Spielen, die drinnen und draußen stattfanden. Es ging darum, sich zu konzentrieren, gut zuzuhören, schnell und geschickt zu sein und den anderen auch einmal blind zu vertrauen. Es ging auch mal heiß her, denn beim gemeinsamen „Zugfahren“ wurde erbittert um den letzten freien Platz gekämpft.

Draußen musste die Klasse gemeinsam einen reißenden Dschungel-Fluss überqueren. Doch die Kinder, nun Mitglieder eines Expeditionsteams, hatten nur kleine Boote, die sie zum rettenden Ufer bringen konnten. Leider waren jedoch nicht genug Boote für alle vorhanden. Dumm nur, dass die Erwachsenen in Form von „Piranhas“, „Flussströmung“ und „Krokodilen“ immer wieder mal eines der Boote erjagten und verschwinden ließen. So musste die Klasse gut überlegen, mit welcher Strategie alle ans andere Ufer gebracht werden konnten. Das Ganze ging nicht ohne Meinungsverschiedenheiten vonstatten, aber zu guter Letzt brachte eine gute Kooperation den Erfolg und die Klasse konnte zu Recht stolz sein, dieses Abenteuer gemeinsam bestanden zu haben.

Am Ende des Morgens dankte die Klasse Maria Börgel und Markus Hachmann für die Organisation und Begleitung des gelungenen Klassengemeinschaftstages in und um die Arche. Danach folgte ein Besuch im Kino, das extra seine Pforten für die Klasse geöffnet hatte. Hier schauten sich die Schülerinnen und Schüler den Film „Ron läuft schief“ an, der von Freundschaft erzählt. Die Klassenlehrerinnen und -lehrer und ihre Schützlinge waren sehr zufrieden mit dem Tag, der die Klassengemeinschaft und den Zusammenhalt untereinander sehr förderte.