Fastenpredigt in St. Pankratius

Fastenpredigt in St. Pankratius

von
63 63 Personen haben dieses Event gesehen.

Am kommenden Sonntag (13. März) beginnt in der Pankratiuskirche um 19.00 Uhr die Reihe der diesjährigen Fastenpredigten. Sie übernehmen das Thema unseres Pfarrmagazins Pancratio „Weiterdenken“. Die Fastenpredigten sind jeweils eingebunden in den Gottesdienst am Sonntagabend, der aus diesem Anlass an den kommenden drei Sonntagen in St. Pankratius und nicht wie gewohnt in Herz Jesu stattfinden wird. Die Gottesdienste werden zusätzlich über unseren YouTube-Kanal übertragen.

Den Anfang macht Pfarrer Stefan Jürgens, Pfarrer in Ahaus. Hier seine Gedanken zum Thema als Einladung zur Fastenpredigt:

Weiterdenken

Jesus geht mit den Jüngern auf den Berg Tabor. Dort wird er verklärt, eine österliche Sternstunde! Solche Taborstunden sind wichtig, um weiterzudenken. Sie zeigen neue Perspektiven. Doch dann muss man herunterkommen. Auf das Weiterdenken folgt das Weitergehen, auf die Spiritualität die Solidarität, auf den Glauben das Glauben als Tu-Wort! Denn der nächste Berg, der auf Jesus wartet, heißt Golgota.

Glauben lernt man nicht, indem man zum Himmel schaut. Glauben lernt man auf der Erde, im Diesseits. Gedanken von Dietrich Bonhoeffer helfen, das zu verstehen. Er spricht von einem diesseitigen, ja, religionslosen Christentum, mit beiden Beinen auf dem Boden; von einem Christentum mit Jesus in Gethsemane, vom Leiden Gottes mitten in der Welt, das wahrgenommen und geteilt werden will.

Auch die Kirche muss herunterkommen, bei den Menschen sein, von einer Jenseitsreligion zum Diesseitsglauben finden.

Taborstunden

Verklärung auf dem Tabor:
eine voreilige Ostergeschichte.
Jesus erscheint in weißem Licht,
in seiner österlichen Gestalt,
als Auferstandener.

Auf dem Weg zum Kreuz
sollen die Jünger erfahren,
wer Jesus wirklich ist,
und dass Gottes Liebe
stärker ist als der Tod.

Tabor – neue Perspektive,
Durchblick fürs Wesentliche,
Licht zur Unterscheidung,
Kraft für Dunkelstunden,
Leben „von oben“ sehen.

Petrus will es festhalten,
doch das ist unmöglich:
Der nächste Berg heißt Golgota.
Die Welt mit Gottes Augen sehen,
hinuntersteigen, weitergehen!

(Stefan Jürgens)

Additional Details

Teaser - Mit Pfarrer Stefan Jürgens aus Ahaus startet die diesjährige Reihe der Fastenpredigten.

Um sich für diese Veranstaltung zu registrieren, senden Sie bitte eine E-Mail an: greiwe-p@bistum-muenster.de

/ / /

 

Beginn

13.03.2022 - 19:00
 

Kategorie

Teilen