geistliches Oratorium für Chor, Soli und Instrumente

geistliches Oratorium für Chor, Soli und Instrumente

von
159 159 Personen haben dieses Event gesehen.

Am Sonntag, den 06. März, findet um 17.00 Uhr das Oratorium „Glaube, Hoffnung, Liebe“ von Felix Bräuer in der Pankratiuskirche statt. Dieses Oratorium wurde für das Münsteraner Vokalensemble „TonArt“ komponiert und umschreibt musikalisch-modern die drei christlichen Tugenden: Glaube, Hoffnung, Liebe.

In diesem Oratorium verbinden sich Jazz und Pop mit klassischen Stilen und Formen. Besetzt lediglich durch Klavier, Flöte und Cello sowie Chor und Solisten. Textliche Grundlage bilden Gedichte und Gedanken von Heinrich Bone (1813-1893) und des Wolbecker Kirchenmusikers Thorsten Schwarte sowie Texte aus der Heiligen Schrift. Es erwartet die Zuhörerinnen und Zuhörer eine emotionale und prägende Komposition, die zu Herzen geht, und gleichzeitig ein Novum in der Musikliteratur ist. Nach erfolgreicher Uraufführung im November 2021 soll dieses Werk nun ein weiteres Mal erklingen. Ausführende Solisten sind Annette Richter-Westermann (Sopran), Katharina Poell-Scharpenberg (Alt) und Thorsten Schwarte (Bass) sowie Renate Bacher (Flöte), Sebastian Pietsch (Cello) und der Komponist des Werkes Felix Bräuer (Klavier).

Weitere Informationen können dem folgenden Plakat entnommen werden.

Additional Details

Teaser - Einladung zum Oratorium „Glaube, Hoffnung, Liebe" von Felix Bräuer

Um sich für diese Veranstaltung zu registrieren, senden Sie bitte eine E-Mail an: bertels-l@bistum-muenster.de

/ / /

 

Beginn

06.03.2022 - 17:00
 

Kategorie

Teilen