Autor: Paul Greiwe

Ein Gruß an unsere Erstkommunionkinder

„Du gehst mit! Auf unserem Weg zur Erstkommunion und noch viel weiter!“ – Nach den vergangenen Monaten der Vorbereitung freuen wir uns, dass wir an den nächsten Wochenenden mit insgesamt über 160 Kindern das Fest ihrer Erstkommunion feiern dürfen. Allen Kindern und ihren Familien wünschen wir auch auf diesem Wege einen herzlichen Glückwunsch und Gottes reichen Segen.

Die Termine der einzelnen Feiern zur Erstkommunion finden Sie HIER…

Andrea Brinkhaus-Wermers zur Regionalkantorin ernannt

Zusätzlich zu ihrer Tätigkeit als Kirchenmusikerin in unserer Pfarrei wurde Andrea Brinkhaus-Wermers zum 01. März zur Reginalkantorin für das Kreisdekanat Steinfurt ernannt. Pfarrer Weßel schreibt dazu:

Mit dem 01. März erfolgt die Ernennung von Frau Andrea Brinkhaus-Wermers zur Regionalkantorin für das Kreisdekanat Steinfurt. Dazu gratuliere ich ihr in unser aller Namen.

Neben der bisherigen Tätigkeit als koordinierende Kirchenmusikerin in unserer Pfarrei werden dann unterschiedliche Schwerpunkte auch auf Ebene des Kreisdekanats liegen: Die Vernetzung der Kirchenmusiker, Fortbildungsangebote für Chormitglieder und nebenberufliche Kirchenmusiker.

Auf Bistumsebene wird sie sich bei diözesanen Veranstaltungen einbringen sowie den kirchenmusikalischen Nachwuchs an der Bischöflichen Kirchenmusikschule in Münster mit ausbilden.

Wichtig in diesem Zusammenhang ist mir zu betonen, dass Frau Brinkhaus-Wermers natürlich den Hauptschwerpunkt ihres kirchenmusikalischen Engagements weiterhin in unserer Pfarrei beibehalten wird.

Darüber hinaus bin ich Herrn Fukutaro Ikeda sehr dankbar, dass er zusätzliche Aufgaben im Bereich der Kirchenmusik übernimmt. So ist beiden Zeit, Raum und Engagement für ihre neue Aufgaben gegeben, sich weiterhin mit Herzblut einzubringen und sich diesen neuen Herausforderungen zu stellen.

Dazu wünsche ich Frau Brinkhaus-Wermers und Herrn Ikeda Gottes Segen für ein gutes Gelingen und uns als Pfarrei eine Bereicherung auf dem Gebiet der Kirchenmusik.

Norbert Weßel, Pfarrer

„Kompass“-Soziallotsen suchen Verstärkung

Die Soziallotsen der „Kompass“-Sprechstunden, der allgemeinen Sozialberatung der Kirchengemeinde St. Pankratius und des Caritasverbands, suchen Verstärkung. Es geht darum, Menschen mit belastenden Sorgen und Problemen ein offenes Ohr und, wo möglich, einen Einstieg in Beratung und Hilfe anzubieten. Ein Infoabend für interessierte Ehrenamtliche beginnt am Montag, 17. April um 19.30 Uhr im Pfarrheim Herz-Jesu, Karlstraße 25 in Emsdetten.

Warum er die Arbeit in den „Kompass“-Sprechstunden wichtig und wertvoll findet, beschreibt der Soziallotse Jochen Cordes so: „Viele Menschen haben Probleme. Die können sich direkt an uns wenden. Unkompliziert bieten wir Hilfe an. Bei dem einen oder anderen können wir selbst dazu beitragen, dass etwas gelöst wird. Oder wir verweisen an die richtigen Stellen. Wir sind einfach vor Ort da. Dieses Da-Sein ist das Wichtige für die Lotsen- und Kompass-Arbeit.“

Über ihre Motivation, in den Sprechstunden zu helfen, sagt Jutta Deittert, „weil ich gerne mit Menschen zusammenarbeite und ich bei den Soziallotsen mit christlicher Nächstenliebe einen guten Job machen kann.“ Birgitt Tittmann hat sich das Engagement bei den Soziallotsen ausgesucht, „weil ich dort nicht jede Woche da sein muss. Wenn ich mal nicht kann, lässt sich leicht tauschen. So kann ich meinen Aufgaben im Ehrenamt gut nachkommen.“

Diese drei und ihre Kolleginnen und Kollegen engagieren sich ehrenamtlich bei den „Kompass“-Sprechstunden, um Rat- und Trostsuchende auf dem Weg zu Lösungen zu begleiten, ihnen zuzuhören, sie zu unterstützen bei seelischen, körperlichen Problemen, bei ganz akuten Schwierigkeiten oder wenn man einfach etwas auf dem Herzen hat. Der Caritasverband und die Pfarrgemeinde unterstützen die Arbeit unter anderem mit Fortbildungsangeboten.

Für den Infoabend wird zwecks Planung um Anmeldung bis zum 13. April gebeten, per E-Mail an tuttmann@caritas-emsdetten-greven.de oder unter Tel. (02572) 1570 (Caritas) oder Tel. (02572) 9603390 (Pfarrbüro St. Pankratius).

Jutta Deittert gehört zu den ehrenamtlichen Soziallotsen der „Kompass“-Sprechstunden von Gemeindecaritas St. Pankratius und Caritasverband und würde sich mit ihren Kolleginnen und Kollegen über Verstärkung freuen.