Autor: Paul Greiwe

Ab 02. Januar: Veränderte Gottesdienstorte in der Heizperiode

Die verschärfte Wetterlage im Dezember hat den Pfarreirat von St. Pankratius im Einvernehmen mit dem Kirchenvorstand bewogen, für die Zeit vom 02. Januar bis voraussichtlich 31. März (je nach Witterung) die Gottesdienstordnung zu verändern.

Rückmeldungen von Gottesdienstteilnehmenden aus allen Kirchorten machen den Wunsch deutlich, die Gottesdienste in eine Kirche zu verlegen, die dann entsprechend geheizt wird. Alternativ könnte da, wo es möglich ist, auf wärmere Gemeinderäume in den benachbarten Pfarrheimen ausgewichen werden.

Das Alter der Heizung in der St. Joseph-Kirche macht ein Absenken der Temperatur im dortigen Kirchenraum nicht möglich, ohne eventuell die Anlage zu beschädigen. Im Gegensatz zu den anderen Kirchen ist dort eine konstant höhere Temperatur gewährleistet. Deshalb werden für die Kälteperiode die Gottesdienste an den Sonntagen aus St. Marien um 09.30 Uhr und aus Herz-Jesu um 19.00 Uhr nach St. Joseph verlegt.

Der Vorabendgottesdienst in St. Marien am Samstag um 17.00 Uhr wird in das Pfarrheim Arche verlegt. Alle Gottesdienste in der Heilig-Geist-Kirche finden in einem dafür abgetrennten Nebenraum der Kirche statt. Die Messen in St. Servatius werden samstags und freitags im benachbarten Pfarrheim gefeiert. Die Werktagsmesse am Freitagabend in der Herz-Jesu-Kirche wird ins angrenzende Pfarrheim verlegt. Die Werktagsmesse in St. Marien findet vorerst weiter in der Krypta statt. Bei deutlich länger anhaltender Kälte ist die Option für die Arche (Katechetenraum) angedacht. Die Messfeiern in der Pfarrkirche St. Pankratius und in St. Konrad bleiben unverändert. Die sich daraus ergebende Gottesdienstordnung ist wie folgt:

montags:

08.00 Uhr St. Pankratius
18.30 Uhr St. Joseph

dientags:

08.00 Uhr St. Pankratius
18.00 Uhr Heilig-Geist (Nebenraum Kirche)

mittwochs:

08.00 Uhr St. Pankratius

donnerstags:

08.00 Uhr St. Pankratius
09.00 Uhr St. Konrad
18.00 Uhr Krypta der Marienkirche

freitags:

08.00 Uhr St. Pankratius
09.00 Uhr Pfarrheim Hembergen
18.30 Uhr Pfarrheim Herz-Jesu

samstags:

17.00 Uhr St. Marien – Pfarrheim Arche
17.00 Uhr St. Joseph
18.30 Uhr Pfarrheim Hembergen

sonntags:

08.30 Uhr St. Pankratius
09.00 Uhr St. Konrad
09.30 Uhr St. Joseph
10.30 Uhr Heilig-Geist (Nebenraum Kirche)
11.00 Uhr St. Pankratius
19.00 Uhr St. Joseph

Pfarrei setzt Schutzkonzept in Kraft

Der Schutz von Kindern und Jugendlichen vor Missbrauch ist eine Aufgabe, die nicht der Beliebigkeit unterworfen sein darf. Sie muss als gemeinsames Anliegen aller fester Bestandteil der Arbeit in einer Kirchengemeinde sein. An vielen Stellen haben sich in den letzten Jahren in Emsdetten Verantwortliche der Pfarrei und insbesondere auch der Gruppen und Verbände in der Jugendarbeit damit auseinander gesetzt. Durch das Institutionelle Schutzkonzept, das der Kirchenvorstand im Einvernehmen mit dem Pfarreirat jetzt beschlossen hat, ist dieser Anspruch jetzt auch schriftlich formuliert. Damit stellt sich die Pfarrei in der Verantwortung für die Prävention noch einmal neu auf und folgt den Anforderungen des Bistums Münster an die Kirchengemeinden. Das ISK steht ab sofort zum Download auf unserer Internetseite zur Verfügung.

DOWNLOAD (PDF): Institutionelles Schutzkonzept St. Pankratius

DOWNLOAD (PDF): Verhaltenskodex

DOWNLOAD (PDF): Handlungsleitfaden des Bistum Münster

DOWNLOAD (PDF): Präventionsordnung der Bistümer in NRW

DOWNLOAD (PDF): Ausführungsbestimmungen des Bistums Münster

Wichtige Kontakte

Team PRÄVENTION der Kirchengemeinde – Tel: (02572) 960 339 – 12

– Marita Haude (Präventionsbeauftragte)
– Eva Rüschen (Pastoralreferentin)
– Paul Greiwe (Pfarrer)

Leitender Pfarrer der Kirchengemeinde

– Pfarrer Norbert Weßel – Tel.: (02572) 960 339 – 0 / wessel-n@bistum-muenster.de

Ansprechpartner im Bistum Münster

– Hildegard Frieling-Heipel – Tel.: (0173) 164 396 9
– Dr. Margret Nemann – Tel.: (0152) 576 385 41
– Bardo Schaffner- Tel.: (0151) 438 166 95

Jugendamt der Stadt Emsdetten
Am Markt 1
48282 Emsdetten
Tel.: (02572) 922 – 319

Kinderschutzbund Rheine
An der Stadtmauer 9
48431 Rheine
Tel.: (05971) 914 390

Hotline für Opfer sexuellen Missbrauchs
Tel.: (0800) 225 553 0

Das Gebet um den Frieden geht weiter

Die evangelische und die katholische Kirchengemeinde laden an den Samstagen um 11.30 Uhr in die Pankratiuskirche ein, um gemeinsam unsere Sehnsucht nach Frieden vor Gott zu tragen, uns bewusst zu machen, dass wir in dieser Sehnsucht mit Gott und miteinander verbunden sind.

Gemeinsam wollen wir um Gottes Geist des Friedens bitten: Für die Menschen in der Ukraine, für alle, denen die Situation Angst macht, für alle, die sich auf verschiedene Weisen für den Frieden und ein Ende der Gewalt einsetzen.