Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd)

Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd)

An dieser Stelle haben Sie sicher mit dem Programm für das zweite Halbjahr 2020 gerechnet.

Bei der momentanen Situation mit dem Coronavirus ist uns eine Gestaltung des Programms nicht möglich. Wir würden Sie bitten auf die Lokalpresse zu achten, falls doch noch Veranstaltungen wie Gottesdienste, Andachten oder Sonstiges stattfinden kann.

Die Corona-Krise hat auch unseren Alltag durcheinandergewirbelt. Neben großen menschlichen und medizinischen Nöten und Herausforderungen bildet sie die Möglichkeit, unser Zusammenleben zu überdenken, uns auf das wirklich Wichtige im Leben zu besinnen und zu überlegen, wie wir zukünftig leben wollen.

Trotz der schwierigen Zeit durften wir doch einiges an Mitmenschlichkeit erfahren. Wie z.B. das Einkaufen für hilfsbedürftige Menschen, das Nähen von Mund-Nasen-Schutz, das engagierte Arbeiten der Mitarbeiter in den Krankenhäusern, ambulanten und stationären Pflegeinrichtungen, Arztpraxen und die vielen Menschen, die für unser tägliches Wohl gesorgt haben, Verkäuferinnen und LKW-Fahrer sowie die Erntehelfer.

Viele haben auch versucht anderen eine Freude zu machen z.B. mit Musik oder Märchenerzählungen, oder auch die vielen bunten Regenbögen in den Fenstern sowie die vielen buntbemalten Steine, die immer wieder auf dem Buchenberg zu sehen waren.

Tag der Diakonin, 29. April

Predigt aus dem Osnabrücker Dom von Frau Dr. Engelhard

Als Zeichen der Gemeinschaft in der kfd haben wir für alle Mitglieder ein Windlicht vorbereitet. Dazu können Sie hier einige Gebete herunterladen, die vom kfd Bundesverband vorgeschlagen wurden:

Aktionswoche (21. – 27. September)

In der Aktionswoche vom 21. bis 27. September lautet das Thema in diesem Jahr „Frauen, wem gehört die Welt“ Nachhaltiger kfd-Pilgerinnenweg. Dabei geht es um die Bewahrung der Schöpfung. Wir werden versuchen eine Draußenveranstaltung zu organisieren. Hierfür achten Sie bitte auf die Tagespresse.

Adventsbasar

Leider muss in diesem Jahr auch der Adventsbasar ausfallen, da er in geschlossenen Räumen stattfindet und dabei der Abstand nicht eingehalten werden kann. Ebenso kann die Bastelgruppe im Chorraum den Abstand nicht einhalten.