Aktuelles

Aktuelles

Filmseminar von Gymnasium und Pfarrei

„Gelobt sei Gott“ im Emsdettener Kino: Alexandre lebt mit Frau und Kindern in Lyon. Eines Tages erfährt er per Zufall, dass der Priester, von dem er in seiner Pfadfinderzeit missbraucht wurde, immer noch mit Kindern arbeitet. Er beschließt zu handeln und bekommt bald Unterstützung von zwei weiteren Opfern, François und Emmanuel. Gegenseitig geben sie sich Kraft und kämpfen gemeinsam dafür, das Schweigen, das über ihrem Martyrium liegt, zu brechen. Ihr Widerstand formiert sich und wird zu einer Lawine, die am Ende nicht mehr aufzuhalten ist…

Die tatsachengetreuen Ereignisse um den Missbrauchsskandal in Lyon hat François Ozon in einem fiktionalen Film verarbeitet. Atemlose Bilder, immer im Wettlauf mit den aktuellen Entwicklungen, verleihen „Gelobt sei Gott“ eine emotionale Wucht, der man sich kaum entziehen kann. Stilsicher und mitreißend erzählt und ausgezeichnet mit dem Großen Preis der Jury auf der Berlinale 2019, ist „Gelobt sei Gott“ nicht nur eine erschütternde Bestandsaufnahme der Versäumnisse in der katholischen Kirche, sondern auch ein Plädoyer für Mut und Zusammenhalt.

Das Gymnasium Martinum und die katholische Kirchengemeinde St. Pankratius präsentieren den preisgekrönten Film am Montag, 10. Februar um 19.00 Uhr im Emsdettener Cinetech. „Auf diese Weise möchten wir gemeinsam darauf hinweisen, dass sexualisierte Gewalt häufig auf Strukturen von Machtmissbrauch zurückzuführen ist. Dem möchten wir entgegenwirken“, erklärt Pastoralreferent und Schulseelsorger Markus Hachmann.

„Mit dem Medienpädagogen Michael Kleinschmidt konnten wir einen Referenten gewinnen, der Aspekte des Films mit dem Publikum reflektiert. So möchten wir zu einer kritischen persönlichen Auseinandersetzung mit den Themen ‚Machtmissbrauch‘ und ‚Sexualisierte Gewalt‘ beitragen“, ergänzt Schulleiterin Anne Jürgens.

Das Gymnasium Martinum und die Kirchengemeinde St. Pankratius empfehlen, Karten zum Preis von 7,50 Euro rechtzeitig online zu buchen: www.cinetech.de/emsdetten

Termine der Ferienfreizeiten

Auch in diesem Jahr gibt es wieder ein reichhaltiges Angebot an Ferienfreizeiten für Kinder und Jugendliche. Die Palette reicht von Kurzlagern über das Wochenende bis hin zu zweiwöchigen Aufenthalten. Garantiert sind auf jeden Fall viel Spaß und Action sowie eine kompetente Betreuung durch Leiterinnen und Leiter und die verschiedenen Küchenteams.

Eine Übersicht über alle Angebote im Bereich unserer Pfarrei als PDF-Dokument findet sich hier mit einem Klick!

kfd St. Pankratius: Programm für das neue Jahr

Die kft St. Pankratius hat ihr neues Programmheft veröffentlicht. Es lädt ganz herzlich zu den verschiedenen Angeboten in der ersten Jahreshälfte 2020 ein.

Das Leitungsteam der kfd freut sich, ein buntes Programm für diese Zeit anbieten zu können. Für alle ist etwas dabei und zu allen Terminen sind immer auch alle eingeladen. Rückmeldungen sind dem Team, so wird betont, genauso willkommen wie neue Ideen und die Bereitschaft bei der Planung und Vorbereitung mitzumachen.

Das Programm 2020/01 steht hier zum Download (PDF) bereit…